Sie sind hier: Mexiko Reisen > Reiseziele > Yucatan Halbinsel
DeutschEnglishFrancais
24.10.2017 : 2:15 : +0200

Tipps

Yucatan Halbinsel

Karte Yucatan Halbinsel

Allgemeine Infos

Die Halbinsel Yucatan, das Land der Maya, ist ein imposantes Reiseziel zwischen dem Golf von Mexiko und dem karibischen Meer. Dabei gehören die nördlichen Provinzen Yucatan, Campeche und Quintana Roo zu Mexiko und die südlichen Regionen politisch zu Guatemala und Belize.

Geschichte Yucatans

Sehr bekannt ist die Geschichte der Halbinsel, die unmittelbar am Einschlagsort des großen Meteoriten liegt, der vor Millionen Jahren zum Aussterben der Dinosaurier führte. Kurz nach Beginn der Zeitrechnung besiedelten die Maya diese Landmasse wovon auch heute noch so bekannte Ruinen wie Edzna, Tulum, Uxmal oder Chichen Itza zeugen. Die Erschließung der "neuen Welt", wie die Besiedlung Amerikas noch genannt wird begann auf Yucatan zu Anfang des 16. Jahrhunderts. Seit dem Jahr 1822 gehört die Insel offiziell zu Mexiko.

Klima und Vegetation

Durch die Lage der Halbinsel Yucatan am so genannten Hurrikan-Gürtel können je nach Laufrichtung der typischen Sturmfelder jahreszeitlich heftige Unwetter auftreten. Starke einzelne Stürme können ebenfalls das ganze Jahr hindurch verbunden mit sehr starken Niederschlägen auftreten, sind jedoch von vergleichsweise geringer Lebensdauer. Auf der gesamten Halbinsel herrscht ein tropisches und heißes Klima. Für Touristen sind auf einer
Yucatan Rundreise im Süden die sehenswerten Regenwälder sehr interessant. Je weiter den Urlauber die Reise nach Norden führt verändert sich das Wetter hin zu immer mehr Verödung und Trockenheit.

Kulturstätten auf Yucatan

Für Urlauber mit Interesse für Mexiko Reisen sollte ein Besuch auf der Halbinsel Yucatan unbedingt mit in die Planung aufgenommen werden. Allein die Vielzahl der Maya Ruinen im Dschungel oder die aus der Besiedlung im 16. Jahrhundert verbliebenen Klöster sind immer einen Besuch wert.

Freizeitaktivitäten und Reiseempfehlungen

 Yucatan hat aber auch für Freunde des Hochsee- und Fliegenfischens genügend Möglichkeiten einen schönen Urlaub zu verbringen. Empfehlenswert ist ebenso ein Besuch des zweitgrößten natürlichen Riffs der Erde. Für Touristen und Urlauber sind die Sehenswürdigkeiten und Städte auf ihrer Yucatan Rundreise auf gut ausgebauten zweispurigen Autobahnen zu erreichen.

Die hauptsächliche Prägung der regionalen Küche liegt bei den Nachfahren der Maya und der Spanier, es lassen sich aber ebenso Köstlichkeiten aus französischer oder libanesischer Küche finden.
Urlauber finden allein in der Provinz Quintana Roo traumhafte Sandstrände und liebevoll eingerichtete Feriendomizile ganz in der Nähe von bekannten Ruinenstätten wie Tulum oder das schon genannte Chichen Itza, die bequem in circa drei Autostunden zu erreichen sind. In dieser Region befindet sich ebenfalls die bekannte Stadt Cancun, die mit vielen Hotels und Restaurants tausende Touristen anzieht. Hier finden sich viele Einkaufsmöglichkeiten, Wassersportangebote und Diskotheken. Urlauber auf Mexiko Reisen sollten bei dieser Gelegenheit der alten Ansiedlung Valladolid einen Besuch abstatten, hier befinden sich die ältesten Gotteshäuser auf der gesamten Halbinsel.Enorm schnell wachsendes Touristikzentrum ist die einige Kilometer südlich von Cancun gelegene Stadt Playa del Carmen. Noch 1970 lebten und wohnten in dem Fischerdorf wenige hundert Menschen, heute zählt die Stadt weit über 100000 Personen, die vorwiegend wegen des regen Tourismus- und Urlaubsbetriebes hier ansiedelten. Für den naturverbundenen Urlauber empfiehlt sich die vollständig nur aus Sand bestehende Insel Holbox ganz im Norden Yucatans. Auf der Insel die als ehemaliger Piratenunterschlupf diente, sind die Natürlichkeit der schneeweißen Strände und Vegetation noch nahezu von der großen Tourismusbranche unberührt. Als besondere Attraktion der Insel zählt ein Besuch der riesigen Walhaie vor der Küste.
Ebenso besitzen aber auch die anderen Provinzen Yucatans interessante Sehenswürdigkeiten, sind jedoch nicht so sehr wie Quintana Roo touristisch erschlossen. Allein die tief im Dschungel gelegene Maya Stätte Edzna in Campeche lockt neben dem Naturschutzgebiet Calakmul den interessierten und auf Natürlichkeit bedachten Urlauber. In Campeche befindet sich die kleine Stadt Hopelchen unweit der gleichnamigen Hauptstadt, die Heimat für die Mennoniten ist. Diese Volksgruppe spricht noch den niederdeutschen Dialekt ihrer Vorfahren und bietet hier ihre Waren und selbst hergestellte Produkte an. Außer in der Hurrikan Saison von September bis November ist für den begeisterten Mittelamerika Urlauber die Insel Yucatan sicher immer ein besonderes Urlaubsziel.