Sie sind hier: Mexiko Reisen > Sehenswürdigkeiten > Campeche (Stadt)
DeutschEnglishFrancais
24.11.2017 : 11:59 : +0100

Tipps

Campeche

Bilder aus Campeche in Mexiko

Geschichte der Stadt

Campeche ist die Hauptstadt des Bundesstaates Campeche auf der Halbinsel Yucatan und gehört seit 1999 zu den Unesco-Weltkulturerben.

 Der spanische Entdecker Francisco Hernández de Córdoba erreichte bei einer Expedition im Jahre 1517 erstmals die Küste von Campeche (damals Ah-K?ìin-Pech) und legte somit den Grundstein für die spätere Gründung (1540) der spanischen Siedlung Campeche.
Aufgrund der geographischen Lage am Golf von Mexiko wurde Campeche schnell zum wichtigsten Hafen und Handelspunkt Yucatans.
Wirtschaftlichen Reichtum erlangte die Stadt einerseits durch eine blühende Agrarwirtschaft und Viehzucht und andererseits durch einen expandierenden Exporthandel mit Holz und Salz.
Doch der wachsende Reichtum der Küstenstadt hatte nicht nur seine Vorteile. So wurde Campeche oft zum Angriffsziel von englischen und niederländischen Piraten.
Im Jahre 1663 wurde die Stadt bei einem heftigen Seeräuberangriff fast völlig zerstört. Daraufhin entschied sich das spanische Königshaus eine Befestigungsanlage zu errichten und so die Stadt vor zukünftigen Angriffen zu schützen. Im Jahr 1688 wurde eine riesige Mauer mit Wachtürmen um 40 Blocks der Stadt gezogen. Der Bau dieser sechseckigen Anlage beanspruchte 16 Jahre und verhinderte nicht nur die Piratenangriffe, sondern auch den Angriff der Maya Rebellen im sog. Krieg der Kasten.
Später wurde die Festungsmauer abgetragen und zum Bau von Häusern und Strassen eingesetzt. Die Festungen an den Eckpunkten blieben jedoch erhalten und sind heute Museen.

Sehenswürdigkeiten in Campeche

Kathedrale von Campeche in Yucatan
Aufnahme von Sonja H. unter der Lizenz cc-by-sa Lizenz

Kathedrale von Campeche

Die von 1650 bis 1850 fertig gestellte Kathedrale ist ein zentrales Gebäude der Stadt. Ihr schwarzer Marmor und die Beleuchtung bei Nacht beeindrucken jeden Besucher.

Malecon

Ein mehrere Kilometer langer Boulevard schlängelt sich der  entlang der Küste und ist Treffpunkt für Angler, Inlineskater, Verliebte und Reisende. Dieser Boulevard bzw. die ganze Stadt Campeche erinnert sehr stark an die kubanische Hauptstadt Havanna und wird auch ?kleines Havanna? genannt.
Aufgrund schwer verfügbarer Drehgenehmigungen im kommunistischen Kuba diente Campeche in zahlreichen Filmen als Kulisse für die kubanische Hauptstadt.
Sogar Hollywoodgrößen wir Antonio Banderas und Angelina Jolie waren für die Dreharbeiten des Films Border Lines längere Zeit in Campeche.

Verwaltungsgebäude des Staates Campeche

Modernste mexikanische Architektur wurde in dem Ufo ähnelnden Verwaltungsgebäude umgesetzt und erzeugt so einen schönen Kontrast zu den kolonialen Gebäuden  der Stadt.

Museen in den Befestigungsanlagen

In die zahlreichen Befestigungsanlagen der Stadt wurden mehrere Museen integriert, die sehr anschaulich die Geschichte der Stadt wiedergeben. Alte Kanonen und Piratenutensilien können hier bestaunt werden. 

Piratenshow

Jeden  Sonntag findet in Campeche eine beeindruckende Piratenshow statt bei denen auch Kanonen ?abgefeuert? werden.

Restauranttipp

Eines der besten Seafood Restaurants Mexiko liegt in der Malecón Miguel Alemán #179 A Centro. Das La Pigua bietet zu erschwinglichen Preisen originell zubereitete, frische Meeresfrüchte.

Strassen von Campeche

Wie komme ich dahin?

Luft: 2 Mal täglich fliegt ein Flugzeug der Airmexico aus Mexiko Stadt nach Campeche.

Bus: Busse verkehren täglich zwischen folgenden Städten mit Campeche: 

  • Cancun (6h, ca. 27 USD, erste Klasse)
  • Merida via Uxmal (4h, ca. 7,50 USD, zweite Klasse)
  • Mexiko Stadt (18h, ca. 65 USD, erste Klasse)
  • Palenque (5h, ca. 20 USD, erste Klasse)
  • Villahermosa (6h, ca. 24 USD, erste Klasse)
  • San Cristobal de Las Casas (14h, 33 USD, erste Klasse)

Bilder aus Campeche

In unserer umfangreichen Bildergalerie finden sie weitere Impressionen zu Campeche

Hotels in Campeche

Wenn sie auf der suche nach einem schönen Hotels in Campeche sind klicken sie bitte hier.